Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Himmel’

Fotocollage_01
© 2012 Christine Welter

Read Full Post »

Read Full Post »

Read Full Post »

Read Full Post »

Wandrers Nachtlied

Der du von dem Himmel bist,
Alle Freud und Schmerzen stillest,
Den, der doppelt elend ist,
Doppelt mit Erquickung füllest;
Ach, ich bin des Treibens müde!
Was soll all die Qual und Lust?
Süßer Friede,
Komm, ach komm in meine Brust!

Johann Wolfgang von Goethe
1749–1832

Abendhimmel

Oh Himmel du zeigst tausend Farben
erlöschend noch im Abendrot.
Schon längst die letzten Strahlen starben,
und der Nordstern luget schon.

Doch noch in weiter Runde schimmert
ringsum das ganze Firmament,
des Lichtes letzte Kraft entschlummert
in diesem bunten Farbenbild.

Und dann erscheinen dunkle Schatten,
das bunte Farbenspiel erblast.
Des Tages Licht hat uns verlassen,
es sinkt herein die stille Nacht.

Nun seht, ihr lieben Brüder,
schließt sacht die Augen zu,
drückt zu die müden Lider,
dann wird Frieden, süße Ruh‘.

aus: Rudolf Nick, Spuren, Gedichte
© Rudolf Nick

Fotos: © Christine Welter

Read Full Post »

Read Full Post »


Fotos: © 2012 Christine Welter

Read Full Post »

Older Posts »